Dorn Therapie

"Sie ist die Mutter aller (manuellen) Therapien"

Denn: was nützt es uns, Massagen anzuwenden um Verspannungen zu lockern wenn die Ursache auf einer verschobenen Statik beruht? Die Behandlungen werden keinen nachhaltigen Erfolg zeigen und die Beschwerden immer und immer wiederkehren da die Muskulatur Stabilität in diese Fehlhaltung des Skeletts bringen will. Die Dorn-Methode ist sehr logisch nachvollziehbar und aus dem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken. Fuss-, Knie-, Hüft- und Iliosakralgelenke werden auf sanfte Weise mobilisiert und in ihre korrekte Position gebracht. So verschwindet in praktisch allen Fällen die sogenannte "Beinlängendifferenz" (eine Ausnahme würde eine echte Beinlängendifferenz darstellen). Danach wird ein allfälliger Beckenschiefstand behoben der es der Wirbelsäule später - nach entsprechender Korrektur - ermöglicht, sich nachhaltig gerade zu halten da auf dieser nun soliden Basis keine ausweichenden Korrekturen mehr notwendig sind. Entsprechend kann sich auch die Muskulatur entspannen und Beschwerden, die darauf zurückzuführen waren, werden gelöst.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok Decline